der segen von Naam für die ganze Menschheit

 

""Nur GOTT selbst und wer NAAM rezitiert, wird ewig bestehen. Das menschliche Leben wurde uns gegeben, um uns mit der höchsten Schwingungskraft NAAM zu binden und eins mit dem Schöpfer zu werden."

 

Sant Baba Kuldeep Singh ji

Immer wenn die göttliche Ordnung erheblich missachtet wird und Wesen ihrem verstrickten Geist blind folgen, werden Propheten, Avatare, Heilige oder andere – mit der höchsten göttlichen Schwingungskraft verbundene – Seelen versandt, um die Bindung jedes Wesens wieder zu Gott abgestimmt herzustellen. Ihre Missionen sind bisher jedoch nur in Ansätzen gelungen oder haben zu weiteren Irrwegen geführt.

 

Aus diesem Grund entschloss Gott, sich vor 550 Jahren erstmals selbst zu inkanieren und erschien daraufhin am 29. November 1469 in Form von Guru Nanak Dev ji. In späteren Jahren begründete Satguru Nanak Dev ji den Sikhismus* (Sikh bedeutet Schüler Gottes) und offenbarte mit der ambrosischen, alldurchdringenden, makellosen Schwingungs-Urkraft, NAAM, den Weg zur Vereinigung mit der formlosen Form - Gott- in Übereinstimmung mit der kosmischen Ordnung.

 

Das göttliche Licht von Satguru Nanak Dev ji wurde daraufhin in Folge auf zehn weitere Sikh Gurus übertragen Die alldurchdringende Lebendigkeit des NAAM, die durch die zehn Körper der Sikh Gurus praktisch den Weg zu Gott zeigt, hat sich schließlich im elften Guru, dem Sri Guru Granth Sahib ji in Form eines Heiligen Buches als universellem Guru (Guru ji) für ALLE Menschen verankert. Die makellose Verkörperung des NAAM‘ als Sri Guru Granth Sahib ji erfasste auch Werke von Heiligen aus dem Islam und Hinduismus, die vor Guru Nanak Dev ji Erscheinen lebten und diese Qualität aufwiesen. Es bedeutet konkret, dass nur solche Schwingungen, die aus der Verbindung mit der ewig vorhandenen, höchsten Urschwingung des NAAM’ auf der Erde offenbart wurden, sich als Teil des Sri Guru Granth Sahib ji verkörpert haben. Ganz gleich welcher ursprünglichen Weltanschauung sie angehörten. Denn Sri Guru Granth Sahib ist der universelle Leitfaden zu Gott und für ALLE Menschen aus ALLEN Traditionen gedacht.

 

Diese höchste Urschwingung, die sich als Shabad in den Versen und Mantren des Sri Guru Granth Sahib manifestiert hat und aus der alles erschaffen wurde und alles durchdrungen ist, ist die Urschwingung des Kosmos, die auch physikalisch messbar ist. Die Wissenschaft ist sich schon länger ihrer Existenz bewusst und weiß, dass ohne diesen „Sound“ nichts existieren würde. Allerdings konnte er bisher noch nicht genau entschlüsselt werden. Aber die Forscher ahnen, dass es die Klangschwingung der Schöpfung selbst sein muss.

 

Wie vor 550 Jahren zu Guru Nanaks Dev ji‘s Zeiten steht die Erde und damit auch die Menschheit  vor einem Wendepunkt. Kein Tag vergeht ohne Meldungen über Naturkatastrophen, Klimaverstöße und Politiker, die nur halbherzig Maßnahmen ergreifen oder schlicht negieren, dass wir vor einem kollektiven Kollaps stehen. 

 

Gleichzeitig gibt es auch hoffnungsvolle Beispiele und Menschen, die sich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass sich  Mutter Erde wieder regenerieren kann. Menschen, die nicht nur reden sondern auch handeln und ihr Leben dieser Aufgabe gewidmet haben. Einer Aufgabe, die nicht nur darin besteht umweltbewusster zu leben, sondern den eigenen Geist wieder auf DIE Kraft auszurichten, die alles was ist erschafft. Von Anbeginn, zu allen Zeiten und Ebenen. Gott, Schöpfer, Waheguru Allah, Jahwe, Rama, um nur eine von vielen Bezeichnungen dafür zu nennen. Das Werkzeug dafür ist NAAM, die allgegenwärtige, höchste Schwingungsurkraft der Liebe, die den Menschen vor 550 Jahren durch Guru Nanak ji offenbart wurde. Die Essenz, die in vielen Religionen nur am Rande erwähnt oder bewusst verborgen wurde. Denn NAAM macht die Menschen unabhängig von äußeren Einflüssen und Manipulation und ermöglicht eine direkte Bindung mit der höchsten Energie – Gott. NAAM ist auch die Kraft, die Mutter Erde in Balance hält. Denn auf ihr wandeln noch einige erleuchtete Wesen, die in NAAM verbunden versuchen, durch ihre Gebete und Tiefenmeditationen für den nötigen Ausgleich zu sorgen. Zu Ihnen gehört auch Sant Baba Kuldeep Singh ji, der Begründer der SACHKHAND DHAM – SCHOOL OF LIFE e.V.

 

Aber das Wirken dieser mit Gott vereinten Heiligen wird immer schwieriger. Denn je mehr die Menschen geistig weiter absinken und in Folge gegen die Natur und auch sich selbst handeln, umso mehr NAAM braucht es, gegenzusteuern. Deshalb ist es wichtig, dass so viele Menschen wie möglich erfahren was NAAM ist und wie sie es für sich und das Wohl aller nutzen können. Dann wird sich auch unser blauer Planet wieder erholen können und unsere Kinder und die nachfolgenden Generationen haben die Chance auf eine gesunde, friedliche Zukunft. Dafür legt die SACHKHAND DHAM – SCHOOL OF LIFE e.V. gerade den Grundstein mit ihrem Ausbildungszentrum in Indien und zeigt ab sofort Präsenz im Vereinszentrum in Baden-Baden/Deutschland.